Das Virtuelle
Luftfahrtmuseum

europäische Luftfahrt-
geschichte im Internet
www.luftfahrtmuseum.com

Homepage

Flugzeugtypen
  Nach Name
  Nach Hersteller
  Nach Kategorie

Museen in Europa
  Deutschland...
  Italien
  Frankreich und Benelux
  Großbritannien und Irland
  Osteuropa
  Scandinavien
  Spanien,Portugal
  Südosteuropa

Aktuelles
  Termine

Galerie
  Kalender
  Oldtimer
  Warbirds
  Jets
  Airliner
  Spezialflugzeuge
  Helicopter

Luftfahrtgeschichte

Referenz
  Zeitschriften
  Luftfahrer
  Wörterbuch
  Lexikon
  Adressen

Forum

Gästebuch

Info
  Über
  Mediadaten

 

Anzeige Click me

 

       

Hersteller: cessna

Cessna Aircraft Corp.
Wichita, Kansas, gegründet: 1927

 

Cessna Aircraft Company - One Cessna Boulevard - Wichita, KS 67215 USA

Tel : +1 316 941-6056

Fax : +1 316 941-6640

URL : http://www.cessna.com

 

 

 

 

 

1938 - Cessna UC 78 Bobcat, Reise- und Verbindungsflugzeug

 

 

 

 

1948 - Cessna C 172 Skyhawk, Sport- und Reiseflugzeug

 

Die C172 ist das am meisten eingesetzte Kleinflug- zeug. Als kräftig motorisierter gutmütiger Hoch- decker wurde die C172 fast 40 jahre lang gebaut, auch in Lizenz in Frankreich (Reims).  

 

 

1948 - Cessna LC-126 A, Leichtes Transportflugzeug

 

 

 

 

1950 - Cessna C 195, Leichtes Mehrzweckflugzeug

 

 

 

 

1951 - Cessna C 150, Sport- und Schulflugzeug

 

 

 

 

1951 - Cessna OH 1 (L 19 A) Bird Dog, Beobachtungsflugzeug

 

er Bird Dog diente als Einweiser für die schnellen Jagdbomber, die über dem Dschungel von Viet Nam die Ziele nicht gut ausmachen konnten. Diese nicht ungefährlichen Missionen wurden meistens von Jagd- bomberpiloten geflogen.  

 

 

1955 - Cessna A 37 Dragonfly, Leichtes Erdkampfflugzeug

 

Die A37 wurde aus dem Trainingsflugzeug T37 abgeleitet. Die T37 ist als Basis-Strahltrainer von den 50er bis in die 70er Jahre im Einsatz gewesen. Die A 37 wurde vor allem in Viet Nam eingesetzt.  

 

 

1961 - Cessna 337 Super Skymaster, Reiseflugzeug, Beobachtungsflugzeug

 

Der Skymaster, auch als "Push'n'Pull" bekannt, war als Privatflugzeug im zweimot-Markt gedacht. Durch ihre Konfiguration (Druck- / Zug-Propeller) war sie ökonomisch und sicher. Bei Ausfall einer Maschine ergab sich kein asymetrischer Schub. Als O2A wurde sie in Vietnam als Beobachtungsflugzeug eingesetzt.  

 

 

1965 - Cessna C 310, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

Cessna Citation Encore, Corporate Jet

 

 

 

 

Cessna Citation Excel, Corporate Jet

 

 

 

 

1975 - Cessna 441 Conquest, Geschäftsreiseflugzeug

 

Die Conquest ist das erste Turboprop Flugzeug von Cessna, daß die Lücke zwischen den Jets der Citation Serie und den kolbentriebenen Maschinen füllen sollte.  

 

 

1977 - Cessna Citation II, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

1979 - Cessna 650 Citation III, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

1984 - Cessna 208 B Caravan I, Reiseflugzeug

 

 

 

 

1991 - Cessna 525 CitationJet 1, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

1993 - Cessna 750 Citation X, Corporate Jet

 

 

 

 

1996 - Cessna 206 Stationair, Leichtes Mehrzweckflugzeug

 

 

 

 

1996 - Cessna 560 XL Citation, Geschäftsjet

 

 

 

 

1999 - Cessna 525 CitationJet 2, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

2000 - Cessna 680 Citation Sovereign, Corporate Jet

 

 

 

 

2004 - Cessna CitationJet 3, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

 

2004 - Cessna Citation Mustang, Geschäftsreiseflugzeug

 

 

 

       

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Alle auf diesen Seiten gegebenen Informationen sind ohne Gewähr. Etwaige Ansprüche sind ausgeschlossen.
Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für rechtswidrige externe, verlinkte Inhalte. Zum Zeitpunkt der
Erstellung des Links waren bei einer Prüfung keinerlei rechtswidrige Inhalte festzustellen.
Bitte lesen Sie die vollständigen Erklärungen im Impressum nach.


Das virtuelle Luftfahrtmuseum wird unterstützt von:

Unterstützen Sie auch unsere Sponsoren!


Das Virtuelle Luftfahrtmuseum
europäische Luftfahrtgeschichte im Internet
Thomas Wilberg ©
Kontakt: info@luftfahrtmuseum.com


TW/01/02/06 23:51:02